Schmetterling Illustration
Logo 4 Elements

Ihr Thermenurlaub in Bad Kleinkirchheim in Österreich

Erleben - Entspannen – Heilen

Vater und Sohn beim Rutschen in einer geschlossenen Rutsche im Schwimmbad
Wer ist der schnellste beim Rutschen im Schwimmbad?

Immer mehr Thermen-Liebhaber sehen den Herbst als Geheimtipp. Was gibt es Schöneres, als nach einer Wanderung in der klaren Herbstluft den Abend im wohlig warmen Thermalwasser ausklingen zu lassen? Außerdem machen die kühleren Temperaturen und die kürzeren Tage, den Thermenbesuch noch einladender und angenehmer.

Weitere Punkte sind, dass es zu dieser Zeit im Jahr in den Thermen ruhiger ist und Sie mit dem heilenden Thermalwasser vorbeugen. Sie stärken Ihr Immunsystem und Ihren Kreislauf, kräftigen Ihr Bindegewebe und Ihre Gefäße, lindern rheumatische Erkrankungen und sind gegen Infektionskrankheiten bestens gewappnet.

Ihre Thermen im Wellnessurlaub in Kärnten

Das Thermal Römerbad befindet sich mit einer beeindruckenden Sauna- und Wellnesslandschaft direkt gegenüber von Ihrem Wellnesshotel Prägant und die Familien- & Gesundheitstherme St. Kathrein mit der 86 Meter langen Rutsche und der größten Wasserfläche aller Kärntner Thermen ist nur einen Katzensprung entfernt. Mit der inkludierten Sonnenschein Card erhalten Sie außerdem 15% Ermäßigung auf die Thermeneintritte.

Mehrere Gäste sitzen in der Sauna
Wärmende Aufgüsse in der Saunawelt beim Wellness

In der Krypta der Kirche St. Kathrein entspringt die bekannte "Augenquelle" von Bad Kleinkirchheim

1055 n. Chr. entdeckte Pfalzgraf Poto bei seiner Flucht die heilende Quelle, wo er sich damals vor seinen Häschern versteckte. Diesen Zufluchtsort nutzen wir heute noch – allerdings nicht vor dem Feind, sondern um dem Alltagsstress zu entfliehen.

Im Mittelalter bezeichnete man diese Quelle, die mit einer Quellwärme von etwa 36°Celsius reich an Mineralien wie Calcium, Magnesium, Natrium und Kalium aus dem Boden tritt, als „Augenquelle“. Denn damit wusch man sich die Augen, um die Sehkraft bis ins hohe Alter zu erhalten. Auch wurden durch anstrengende Arbeit in der sogenannten Rauchkuchl die Augen sehr oft in Mitleidenschaft gezogen – das Thermalwasser versprach die nötige Linderung und Heilung.

Noch heute versorgen die Thermalquellen in Bad Kleinkirchheim die beiden öffentlichen Thermalbäder. Außerdem wirkt der geringe Radongehalt im Heilwasser auch auf Kinder, ältere und geschwächte Menschen wohltuend und belebend.

Genießen Sie während Ihres erholsamen Thermalurlaubs die wohlige Wärme im hauseigenen Wellnessbereich oder in einen der beiden Thermen im Ort und sehen Sie dabei zu, wie sich die Blätter draußen langsam bunt färben.

Wellness- und Thermenurlaub in Kärnten jetzt anfragen und erleben Sie in der Herbstzeit das entspannende Hotel Prägant Spa

Lage & Anreise

schließen
Logo 4 Elements
Buchen & Anfragen